Aktuelles

Messerangriff in Flensburg: Elf Verletzte

Messerangriff in Flensburg: Elf Verletzte

LINK ZUR QUELLE AUF DER NDR.DE

Messerangriff in Flensburg: Elf Verletzte
Insgesamt elf Menschen sind am Sonnabend bei einem Messerangriff in Flensburg teilweise schwer verletzt worden. Das bestätigte die Berufsfeuerwehr. Etwa um kurz nach 17.30 Uhr kam es laut Polizei in der Einkaufspassage "Flensburg Galerie" zu einem Streit, kurz danach zog eine Person ein Pfefferspray und mindestens eine zweite ein Messer.

Messerangriff in Flensburger Einkaufszentrum
NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -25.11.2018 11:00 Uhr Autor/in: Bieler, Kevin
Laut Polizei ist am Sonnabend in einer Flensburger Einkaufspassage ein Streit eskaliert. Zwei Menschen wurden durch Messerstiche dabei schwer verletzt.
Zwei Menschen kamen mit schweren Stichverletzungen ins Krankenhaus, weitere Personen wurden leicht verletzt. Warum es zum Streit gekommen war, ist nicht klar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen und Hinweisgeber können sich unter (0461) 48 40 melden.

Keine weiteren Details von der Polizei
Die Polizei sperrte das Einkaufszentrum erst im Untergeschoss, später dann komplett. Die Spurensicherung war mehrere Stunden im Einsatz. Weitere Details wollte die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht sagen. Am Sonntag hat die Oberbürgermeisterin Simone Lange im Gespräch mit dem NDR Schleswig-Holstein angekündigt, verstärkt für Sicherheit sorgen zu wollen. Mit der Polizei und Sozialarbeitern wolle sie sich an einen Tisch setzen und sich dem Thema Gewaltprävention widmen. Nach solchen Taten sei das Gefühl der Sicherheit angekratzt, daher sei es besonders wichtig, auf dieses Thema zu schauen. Lange war selbst vor wenigen Tagen in einer anderen Angelegenheit von einem angetrunkenen Mann angegriffen worden.

 

QUELLE: NDR.DE 

Teile diesen Artikel: