Wetter | Flensburg
8,4 °C

Übergabe der Spende aus Erbsensuppen- und Punschverkauf

Übergabe der Spende aus Erbsensuppen- und Punschverkauf

Der unter der Verantwortung des Standortältesten Flensburg, Herrn Flottillenadmiral Kay-Achim Schönbach, durchgeführte traditionelle Erbsensuppen- und Punschverkauf durch Angehörige der Bundeswehr des Standortes Flensburg jährte sich - auch dieses Jahr unter großem Zuspruch der Flensburger Bevölkerung - zum 41. Male. 

Damit die hierbei gesammelten Spenden ihren Weg zu karitativen Einrichtungen finden konnten, hatte Flottillenadmiral Kay-Achim Schönbach gemeinsam mit der Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar und der Dezernentin für Zentrale Dienste, Sicherheit und Lebensqualität Maria-Theresia Schlütter in den Ratssaal zur feierlichen Übergabe eingeladen.

Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar freute sich sehr über die Verortung der Übergabeveranstaltung im Ratssaal und überbrachte Grußworte an alle Gäste.

Der Standortälteste wurde durch den Leutnant zur See Marco Hecke vertreten und dieser teilte in seiner Ansprache mit, dass die Verteilung der Erlöse in der Hauptsache den Einrichtungen in der Region zugutekommen solle. Die höchste Summe, nämlich 9.000,- Euro, wurde an die Stadt Flensburg übergeben. Diese übergaben Stadtpräsidentin Krätzschmar und Dezernentin Maria-Theresia Schlütter direkt im Anschluss an 12 Projektinitiatoren Flensburgs, die sich mit kreativen Projektideen zum Jahresmotto „Gemeinsam sind wir Flensburg“ beworben hatten. Insgesamt waren bei der Fachstelle 50+ der Stadt Flensburg bis zum 31.12.2017 24 Anträge eingegangen.

Weitere Spenden aus dem Verkauf durch die engagierten Bundeswehrangehörigen gingen in Höhe von 2000€ an die Stadt Glücksburg, hier entgegengenommen durch die Bürgervorsteherin Frau Jonas, sowie in Höhe von 2000 € an das „Spendenparlament Flensburg und Umgebung e.V.“.

Aber auch Einrichtungen mit Bezug zur Bundeswehr wurden bedacht. So erhielten das Bundeswehr-Sozialwerk 1000 € und das Soldatenhilfswerk 2000 € aus den Erlösen. Der Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. als international tätige Einrichtung  erhielt 1000 € und die katholische Familienstiftung für Soldaten 2000€. Somit ergab sich ein Gesamterlös von 19.000 €.

Die in diesem Jahr höchstdotierte Projektidee stammt vom Förderverein des Holländerhofs e.V., der sich gemeinsam mit der Kita Preesterbarg über eine Summe von 1250,- € freuen darf. Verein und Kita planen ein Sommerfest der Generationen auf dem Preesterbarg und laden die umliegende Nachbarschaft des Quartiers dazu ein.

Die Unterstützung durch den Standortältesten hat Tradition. Seit dem Jahre 1985 erhielt allein die Stadt Flensburg nun insgesamt rund 361.400 Euro und konnte 441 Antragsteller*innen bei der Durchführung verschiedenster Projekte unterstützen.

Das Motto für das kommende Jahr lautet „Gemeinsam gesund und aktiv in Flensburg“. Vereine, Verbände, Institutionen etc. können Anträge bis zum 31.12.2018 stellen. Voraussetzung dafür ist auch in diesem Jahr wieder, dass sich mindestens zwei Antragsteller*innen finden, die gemeinsam eine Idee planen und umsetzen werden. Die Antragsformulare erhält man und frau in der Fachstelle 50+ und ab Herbst 2018 unter www.engagiert-in-flensburg.de .

Die Verteilung der Spendensumme von der Stadt Flensburg in der Übersicht:

1250 € „Sommerfest der Generationen auf dem Preesterbarg von der Wohnstätte Holländerhof und der Kita Preesterbarg“ (Förderverein Holländerhof & Kita Preesterbarg)

1000 € „Das 3. Juniorkochbuch der Flensburger Tafel – Flensburger kochen lecker!“

(Flensburger Tafel der Johanniter Unfallhilfe e.V. & Gemeinschaftsschule Flensburg West)

1000 € „gemeinsam gesund kochen und essen“ (Villekula e.V. & LETS:cook Flensburg)

1000 € „Inklusiv spielen“ (Begegnungsstätte Lebenshilfe & Jugendtreff Pampelmuse)

800 € “Erst zur Wahl, dann zum Schlachthof (6.5.2018)“ Sportpiraten e.V. & Waterkant Vibes

750 € „Valley of tears II – Inklusions-Westerntheater“ (Pferdesportgemeinschaft FL-Land & LAG Spiel e.V.)

750 € „Energien bündeln – Soccerturnier 2018“ (Flüchtlingshilfe FL e.V. & Sportpiraten e.V.)

600 € „Aufgeweckte Kunstgeschichte“ (Museumsberg Flensburg & Alzheimer Gesellschaft FL und Umgebung e.V.)

500 € „Wir erleben die Natur auf Dicker Willis Koppel“ (Dicker Willis Koppel & Naturwissensch. Museum FL)

500 € „Aktualisierung von Infotafeln und Einrichtung eines neuen Standortes“ (Radieschen und Co. e.V. & bequa Projekt ZAPP)

500 € „Lernen durch Engagement“ (Kompetenzzentrum Lernen durch Engagement & Kurt-Tucholsky-Schule)

350 € „Aktive 10“ (Jugendtreff Weiche & EUF, weitere Jugendeinrichtungen in FL, Schulsozialarbeit)


Pressekontakt: Stadt Flensburg, Clemens Teschendorf

 


- PRESSESERVICE-ENDE -->

Teile diesen Artikel: