Wetter | Flensburg
12,8 °C

Flüchtlingshilfe Flensburg e.V. Interkulturelles Haus der Begegnung

Flüchtlingshilfe Flensburg e.V. Interkulturelles Haus der Begegnung

Hallo Freund/Freundin,

unser Verein (Flüchtlingshilfe Flensburg e.V.) wurde für den Spardabank Award 2017 nominiert.

 

Bis zum 10. Juli läuft nun eine Abstimmungsrunde um 5 Finalisten zu ermitteln. Momentan sind wir auf Platz 4. Es ist jeden Tag Möglich einmal abzustimmen.

 

Wir haben eine gute Möglichkeit eine Förderung zu erhalten, denn jeder der 5 Finalisten wird gefördert.

 

Es wäre klasse wenn du uns mit einem kurzen Klick unterstützen könntest (gerne auch jeden Tag) Das ganze dauert keine 20 Sekunden und es müssen auch keine persönlichen Angaben gemacht werden.
Über deine Unterstützung würden wir uns riesig freuen!!! Vielen Dank!

 

https://www.sparda-award.de/profile/fl%c3%bcchtlingshilfe-flensburg-e-v/

 

Liebe Grüße
Niklas

 

WAS ZEICHNET IHR PROJEKT AUS?
 

Unser interkulturelles Haus der Begegnung am Flensburg Hafen ist seit Februar 2016 Heimat der Flüchtlingshilfe Flensburg e.V. Mittlerweile ist das Haus ein fester Anker in der Flensburger Landschaft geworden und nicht mehr wegzudenken.

 

Jeden Monat gehen zwischen 1000 und 1500 Menschen durch unsere Türen um Hilfe zu ersuchen, an Projekten zu arbeiten, Deutsch zu lernen oder um gemeinsam Zeit zu verbringen.

 

Unser Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass es durch die Unterstützung einer ganzen Region entstanden ist und sich stetig weiterentwickelt. Gefördert durch Private Spender, regionale Unternehmen und Schulen, vor allem aber durch den großen Einsatz von vielen ehrenamtlichen Helfern, hat man es innerhalb kürzester Zeit geschafft vorerst Hauptamtlichkeit und professionelle Strukturen zu entwickeln.

 

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt, sowie die Einbeziehung der Menschen, welche neu in unsere Fördestadt gekommen sind, ist in unserm Haus 7 Tage die Woche bzw. 365 Jahre im Jahr Betrieb.

 

Am tollsten ist die Tatsache, dass unsere neuen Mitbürger und Mitbürgerinnen selbst Verantwortung übernehmen und die Initiative ergreifen Projekte zu gestalten und durchzuführen. So hat sich in der Vergangenheit z.B. eine arabische Kulturgruppe ,,Neue Nachbarn“, ein Jugendcafé sowie verschiedene Kindergruppen gegründet, welche sich wöchentlich in unseren Räumlichkeiten treffen. Man muss den Menschen einfach nur Raum und die Möglichkeit geben ihre Talente und Fähigkeiten auszuleben. Es sind nicht nur “Altflensburger“ welche ehrenamtlich Tätig sind, viele Menschen die bereits über verschiedene Sachen Bescheid wissen, bringen sich genauso ein um ihren Landsleuten zu helfen. Das ,Gemeinsam‘ steht bei uns an erster Stelle – darauf sind wir stolz!

 

Unser Haus ist für jeden geöffnet. Auch andere Vereine und Institutionen nutzen die Räumlichkeiten regelmäßig für Deutschunterricht oder gemeinsames Kochen – solange es der Sache dient ist bei uns jeder willkommen.

 

 
 
WOFÜR WÜRDEN SIE DIE FÖRDERGELDER IM RAHMEN DES PROJEKTES VERWENDEN?


 

Die Fördergelder würden für die Kindergruppen und das Jugendcafé verwendet werden, welche sich jedes Wochenende in unseren Räumlichkeiten treffen. Die Projekte werden von ehrenamtlichen Helfern betreut, es kommen jedoch Kosten für Materialien auf.

 

Jedes Wochenende treffen sich 3 Gruppen mit ca. 20 Kindern, welche sich für ein paar Stunden in unseren Räumlichkeiten aufhalten. Neben einem Deutschkurs wird zusammengespielt, gebastelt und auch zusammen gekocht wodurch noch einmal in der Praxis die Deutsche Sprache gelernt wird.

 

Am Samstag nach dem Kinderprojekt findet das Jugendcafé statt, wo Jugendliche gemeinsam diskutieren, kickern und sich gegenseitig unterstützen.

 

Die Fördergelder würden 1-zu-1 in die Unterstützung dieser Projekte fließen, welche eigens von Menschen mit Fluchthintergrund initiiert und durchgeführt werden. Das Geld dafür stellt der Verein zur Verfügung. Eine Förderung der Projekte würde den Verein finanziell entlasten und einen Fortbestand der Projekte sichern.

 

 

Teile diesen Artikel: