Wetter | Flensburg
8,7 °C

Corona: Oberbürgermeisterin lädt Flensburger Behördenleiter zur Abstimmungsrunde

Corona: Oberbürgermeisterin lädt Flensburger Behördenleiter zur Abstimmungsrunde

Flensburg. Am heutigen Montag hat Oberbürgermeisterin Simone Lange die Leiter der Flensburger Behörden zur Koordinationsrunde eingeladen. Neben Mitarbeitern der Flensburger Verwaltung waren Vertreter der Krankenhäuser udn des Gesundheitswesens, Polizei, Bundeswehr, IHK, Stadtwerke/Aktiv Bus, TBZ, Jobcenter, Agentur für Arbeit, TAFF sowie die Schulrätin zugegen, um sich über den Umgang mit der aktuellen Lage sowie der Nutzung möglicher Synergieeffekte auszutauschen.
Unter anderem wurde in diesem Zusammenhang mitgeteilt, dass es neben dem Infotelefon der Stadtverwaltung eine Reihe von anderen Institutionen gibt, die zu ihrem Tätigkeitsbereich Servicetelefone geschaltet haben:


IHK: 0461/806806
Finanzämter: 0461/813-914
Dänisches Gesundheitsamt: 0461/570580


Oberbürgermeisterin Simone Lange begrüßte den Austausch: "Es ist noch einmal deutlich geworden, dass sich die Institutionen hier in Flensburg gegenseitig unterstützen! Alle ziehen an einem Strang, das ist vorbildlich!", so Lange weiter.


Während die Zahl der nachweislich Infizierten weiter bei 7 Personen liegt, hat die Stadtverwaltung damit begonnen, strukturelle Weichen für die kommenden Tage und Wochen zu stellen. So werden Heimarbeitsplätze eingerichtet und Teams so gegliedert, dass sie in kleineren Einheiten arbeiten, um die Möglichkeit einer Ansteckung gering zu halten und auch möglich Ausfälle kompensieren zu können.


Am Mittwoch wird das Rathaus dann wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Kundengespräche wird es allerdings vorerst nur nach Terminvereinbarung geben, um zu verhindern, dass Menschen auf zu engem Raum, beieinander stehen.


Wir möchten besonders darauf hinweisen, dass Eltern, von Kindern der Klassen 1-6, ein Betreuungsangebot erhalten, wenn Sie aus kritischen Berufen kommen. (Diese sind weiter unten nachzulesen).


Die Anmeldung muss bis Dienstag, 17.03.2020, 12:00 Uhr bei den Schulen erfolgen.
"Die Verwaltung ist gut aufgestellt und ich bin sehr dankbar für den großen Einsatz und die Flexibilität, den die einzelnen Bereiche an den Tag legen", erklärt Oberbürgermeisterin Simone Lange.
 
Kritische Berufe (Übersicht):

Energie - Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.,
Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) - inkl. Zulieferung,

Logistik,

Finanzen - ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers,
Gesundheit - Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, ggf. Niedergelassener

Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

Informationstechnik und Telekommunikation - insb. Einrichtung zur Entstörung

und Aufrechterhaltung der Netze,

Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation,
Transport und Verkehr - Logistik für die KRITIS, ÖPNV,
Wasser und Entsorgung,
Staat und Verwaltung - Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei,

Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie

Grundschullehrkräfte, Sonderpädagoginnen an Förderzentren mit Internatsbe­

trieb und in Kindertageseinrichtungen Tätige.
Von dem Betreuungsangebot umfasst sind auch Schülerinnen und Schüler, die einen täglichen, hohen Pflege- und Betreuungsaufwand benötigen, dem im häuslichen Rahmen nicht entsprochen werden kann. Für diese Schülerinnen und Schüler wird ein schulischer Notbetrieb (Betreuung) auf Elternwunsch nach Entscheidung der Schulleitung sichergestellt. Da diese Schülerschaft zur besonderen vulnerablen Bevölkerungsgruppe gehört, sind entsprechende Schutzmaß­nahmen zu beachten.
 
Pressekontakt: Clemens Teschendorf

Kontaktdaten:
Stadt Flensburg
Pressestelle des Rathauses
Tel. 04 61 / 85 - 25 42
Fax 04 61 / 85 - 21 71
E-Mail: pressestelle@flensburg.de

Teile diesen Artikel: